Gemeinde will Seglerhafen in Vitte inkommunalisieren

Von Thomas

Der Seglerhafen in Vitte soll inkommunalisiert werden, so haben es die Gemeindevertreter auf ihrer letzten Sitzung beschlossen.

Die Gemeinde will beim Innenministerium in Schwerin beantragen, dass der Seglerhafen in Vitte, der bisher nicht zur Gemeinde gehört, der Gemeinde eingegliedert bzw. inkommunalisiert wird. Zuvor muss noch der Kreistag des Landkreises Vorpommern-Rügen dem Antrag der Gemeinde zustimmen.

Durch die Inkommunalisierung des Seglerhafen kann die Gemeinde von der Seglern Kurabgabe (Kurtaxe) verlangen, welche momentan leider nicht bzw. nur zum Teil abgeführt wird.