Auf Hiddensee flogen zum 6. Mal die Weihnachtsbäume

Von Thomas
Preis beim Hiddenseer Weihnachtsbaumweitwurf

Die Frage war: Wie fliegt der Weihnachtsbaum am weitesten? Am Stamm anpacken und werfen oder schwungvoll drehen? Egal wie, auf jeden Fall sollte er so weit fliegen wie möglich.

Das versuchten in diesem Jahr 93 Teilnehmer. Es wurde, wie in den Jahren zuvor, wieder in drei Kategorien und zwar unter Männern, Frauen und Kindern (bis 14 Jahren) der jeweilige Sieger ermittelt. Wobei natürlich alle irgendwie Sieger waren 😉

Mit einer Weite von 7,57 Metern setzte sich bei den Männern Robert Wiechmann durch, gefolgt von Marcel Domschke (7,03 Meter) und Niklas Diekelmann (6,90 Meter). Bei den Frauen gewann Steffi Klug mit 6,01 Metern. Zweite wurde Lisa Brokemeier (5,63 Meter) und den dritten Platz belegte Marie Koall (5,49 Meter). Tobias Gerstel siegte unter den Kindern (bis 14 Jahre) mit 6,43 Metern, gefolgt von Bela Backmaz (5,77 Meter) und Juri Begerow (5,23 Meter).

Bilder vom 6. Weihnachtsbaumweitwurf